Energie - Ein begrenztes Gut

Die Rolle der Wärmepumpe in der modernen Haustechnik

In der heutigen Zeit steht Energieeffizienz im Mittelpunkt der Diskussionen über Haustechnik und nachhaltiges Wohnen. Ein Schlüsselelement in diesem Kontext ist die Wärmepumpe. Diese Technologie gewinnt zunehmend an Bedeutung für Haushalte, die nach effizienten und umweltfreundlichen Heiz- und Kühlsystemen suchen.   Grundlegende Funktionsweise  Eine Wärmepumpe nutzt die vorhandene Luft, das Grundwasser oder das Erdreich als Quelle für Heizung oder Kühlung eines Gebäudes. Durch einen thermodynamischen Kreislauf wird Energie aus diesen natürlichen Quellen extrahiert und zum Heizen oder Kühlen verwendet. mehr lesen 

Das macht eine Fassadendämmung aus Holz aus

Ist ein Gebäude nicht angemessen und ausreichend gut gedämmt, bringt dies einen enormen, das gesamte Gebäude beeinträchtigenden Nachteil mit sich. Über die undichten Stellen geht jede Menge Energie verloren, was schlussendlich den Geldbeutel verschmälert. Sind nicht ausreichende Dämmeigenschaften vorhanden, werden im Winter die Räumlichkeiten nicht ausreichend warm. Die Heizung muss auf Hochtouren laufen und die Heizkosten klettern in ungeahnte Höhen. Der immense Ausstoß an Energie belastet zusätzlich noch unnötig die Umwelt. mehr lesen 

Badmodernisierung durch Fachleute

Bei einer Badmodernisierung gibt es vieles zu planen und nicht immer gelingt dies ohne fachliche Unterstützung und eine kompetente Beratung. Mit einer erfahrenen Firma für Badausstattung lässt sich jedoch jedes Bad individuell sanieren und neu einrichten. Badplanung mit Sanitärfachleuten Auf der Suche nach einem versierten Fachmann und einem Betrieb für moderne Badausstattung gibt es in den Branchenbüchern und im Internet viele Adressen und Kontaktdaten. Und auch auf den diversen Handwerkerplattformen im Netz erhalten Kunden Informationen für eine Badsanierung und können dann die günstigsten Angebote annehmen. mehr lesen 

Die Heizungswartung vom professionellen Fachbetrieb

Eine Heizung sollte regelmäßig professionell vom Fachbetrieb vorgenommen werden, um einen dauerhaften ordnungsgemäßen Betrieb zu sichern. Somit wird gleichzeitig ein energieeffizienter Betrieb gesichert und die Heizungskosten automatisch gesenkt. Eine Heizungsanlage ist auf das Jahr gesehen durchschnittlich 2.500 Stunden in Betrieb. Die Heizungswartung sollte regelmäßig stattfinden, auch wenn sie ohne Probleme läuft. Durch die hohe Nutzung kommt es unweigerlich irgendwann zu Verschleißerscheinungen und die Sicherheit wäre nicht vollständig gewährleistet. Der Anlagenbetreiber schreibt sogar eine Heizungswartung vor. mehr lesen 

Gas hat viele Einsatzgebiete

Gas, wie zum Beispiel das Gas von Pöschel & Jordan Gas GmbH, spielt in vielen Haushalten eine wichtige Rolle. Man denke nur einmal an den heimischen Herd. Auch heute nutzen immer noch viele Menschen einen Gasherd, um sich ihr Essen zu kochen. Ohne die Gasversorgung wäre ein vollwertiges Mittagessen demnach nicht möglich. Auch beim Heizen ist es oft ähnlich. Es gibt immer noch viele Gasheizungen und sogenannte Gasthermen, welche die Wärmeversorgung sicherstellen. mehr lesen